Grenzübergang von Thailand nach Malaysia zu Fuß

Es geht nach Malaysia

2.10.2018

Nachdem wir gefrühstückt- und unsere Zelte abgebrochen haben, ging es wieder auf zur Straße. Wurden von zwei freundlichen Thais direkt zum Pier gefahren, also direkt hin. 2 Meter vor das Wasser ?

Mit der Fähre sind wir für 20 Baht (0,54€) auf’s Festland gekommen. Da wurden wir auch relativ zeitnah bis zur nächsten Abzweigung mitgenommen. Dann haben wir erstmal zu Mittag gegessen und unsere Wasser Reserven aufgetankt. Nachdem uns ein LKW Fahrer ein gutes Stück mitgenommen hat, sind wir mit einem sehr rostigen Pickup bis in die Innenstadt von Trang gekommen. Yay, Ziel geschafft ?

Was noch zu erwähnen ist, auf dem Weg hat der Fahrer angehalten und uns Maiskolben an der Straße gekauft. Die waren so richtig lecker und gut gewürzt, dass wir sie direkt gegessen haben.

Dann hat es ca. eine Stunde total geschüttet, wir haben so lange unter einer Überdachung mit noch anderen gewartet. Wurden dabei mal wieder gefilmt. Johanna hat Grimassen und Quatsch gemacht, mit zwei kleinen Kindern, die im Auto saßen. Als es aufgehört hatte, sind wir etwas essen gegangen und haben nach einem Schlafplatz gesucht. Zum Stand 21:00 Uhr sage ich mal, dass wir vor einem Kinder-Spiele Land oder so etwas in der Art nächtigen.

03:00 Uhr, wir sind immer noch hier. Jetzt beginnt meine Nachtwache und somit 3 Stunden Netflix. Zum Glück haben wir eine thailändische SIM-Karte und der Netzausbau ist um Welten besser als in Deutschland.

23.10.2018

Es hat alles wunderbar geklappt. Die Mädels haben bis 20 vor 7 Uhr geschlafen. Dann sind wir 2,5 km für unser Frühstück zum nächsten 7 Eleven (in dem es Toast gab) gelaufen.

Und ja, man könnte sagen der 7 Eleven ist unser Freund. Er ist einfach vertraut. Sieht immer gleich aus. Alles ist an der selben Stelle. Er ist unser Retter in der Not. Er hat immer geöffnet. Wir wollen ihn nicht mehr missen.

Mit 3 Mal trampen sind wir dann bis nach Hat Yai gekommen. Unser letzter Fahrer hat uns direkt vor dem Hostel abgesetzt. Jetzt sind wir 60 km von der Grenze zu Malaysia entfernt. Morgen versuchen wir rüber zu kommen ???

Unser Hostel ist sehr einfach gehalten, aber die Betten sind frisch und es gibt fließend Wasser. Johanna hat schon die erste Kakerlake über den Boden flitzen sehen.

Wir haben uns auf dem Markt etwas Obst geholt (das kam bei uns in letzter Zeit etwas zu kurz). Ich habe 3 Bananen, 4 Äpfel und 5 große Mandarinen für 2€.

19:40 Uhr, die Mädels sind gerade draußen. Jetzt hat sich die Kakerlake nochmal blicken lassen. Ich hab sie aus dem Fenster befördert. Wer will sie sehen? Niemand, ich weiß.

Heute Abend habe ich mir etwas gegönnt. Und zwar ein paar der teuersten Lebensmittel hier. Käse (aus Deutschland) und Schokolade (von Rittersport). Aber es hat sich gelohnt. Ist immerhin der letzte Abend in Thailand. Dafür war das Bier günstig.

Irgendwie hat es mir das Chang Bier angetan.

Chang wird in Thailand übrigens der Elefant genannt. Und wo wir gerade schon bei Elefant sind. In Thailand wird das Reiten von Elefanten oft angeboten, was ich in keinster Weise unterstütze und ich hoffe ihr auch nicht ✌️

24.10.2018

Wir mussten heute nur einmal trampen und wurden direkt bis zur malaysischen Grenzkontrolle mitgenommen. Dort stellten wir uns in die Reihe, wie am Flughafen. Nach 2 Minuten hat eine Dame vom Sicherheitsdienst uns zu sich ins Büro geholt. Sie hat uns einen Stempel in den Pass gemacht und wir waren innerhalb von ein paar Minuten in Malaysia. Alle anderen mussten anstehen.
Uns wurde wieder einmal deutlich, dass hellhäutige Menschen bevorzugter behandelt werden.

Grenzübergang von Thailand nach Malaysia zu Fuß

Weiter geht es im neuen Beitrag.

Das könnte dich interessieren:
Paris
128
Weitere passende Beiträge